Textbüro

ZweiDreizehn

Im Theater Basel wird zum zweiten Mal auf der Kleinen Bühne die dramatisierte Fassung von “Alle Zeit” gespielt. Ich lese eine Spielfassung in deutscher Sprache, weiß aber, dass auf der Bühne Schweizerdeutsch gesprochen wird. Fünf Frauen und ein Mann. Die Regisseurin, Juliane Schwerdtner, hätte ich gern kennengelernt und natürlich hätte ich ebenso gern das Stück auf der Bühne gesehen. Ließ sich nicht machen. Trotzdem ein schönes Gefühl, sein Buch auf einer Bühne zu wissen – erzählt und gespielt von Menschen, die damit etwas anfangen konnten.